Kostenfreies Info-Telefon   0800 / 880 22 08     |     Rosenhof auf Facebook        |     Galerie     |     Karriere     |     Presse
Kostenfreies Info-Telefon   0800 / 880 22 08

Betreiber investiert während der Corona-Pandemie in hochmoderne Luftreinigungs- und Desinfektionssysteme mit UV-C-Technologie

Ahrensburg, 10.02.2021 - Um das Infektionsrisiko in den Rosenhof Seniorenwohnanlagen noch weiter zu reduzieren, stattet die Betreibergesellschaft die Aufzugkabinen in allen Wohnanlagen mit hochmodernen Luftreinigungs- und Desinfektionssystemen aus.

Hochdahl,13.01.2021 - Betreibergesellschaft und Gesundheitsbehörden leiten Sofort-Maßnahmen ein, um weitere Ausbreitung zu stoppen

Die Rosenhof Seniorenwohnanlage in Bad Kissingen begrüßt zum Jahresanfang eine neue Direktorin

Bad Kissingen, Januar 2021 - Nach über 15 Jahren als Direktorin im Rosenhof Bad Kissingen geht Margarete Blach in den Ruhestand. Ab 01.01.2021 übernimmt Alexandra Groten die Führung der Seniorenwohnanlage. Die neue Direktorin ist keine Unbekannte: Alexandra Groten ist bereits seit April 2005 als Direktionsassistentin in der Rosenhof Seniorenwohnanlage Bad Kissingen tätig und kennt sich damit bestens mit den Belangen des Hauses aus.

Großhansdorf, 03.01.2020 - In der Rosenhof Seniorenwohnanlage Großhansdorf 2 im Kreis Stormann hat es am frühen Sonntagmorgen in einem Appartment gebrannt. Dabei kam eine 91jährige Frau in ihrer Wohnung im fünften Stock ums Leben. Weitere Personen kamen nach bisherigen Erkenntnissen nicht zu Schaden, allerdings wurden 30 Bewohner aus umliegenden Wohnungen zunächst vorsichtshalber evakuiert. Davon konnten inzwischen 25 in ihre Appartments zurückkehren. Fünf Bewohner wurden vom Management der Betreibergesellschaft übergangsweise in Ersatzunterkünften im nahegelegenen Rosenhof Ahrensburg untergebracht, da ihre Wohnungen durch das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Ansteckungsrisiko minimieren und Akzeptanz steigern durch Immunisierung aller Bewohner und Mitarbeiter

Ahrensburg, 22.12.2020 - Laut Impfstrategie der Bundesregierung sollen ältere Menschen, insbesondere die Bewohner von Pflege- und Senioreneinrichtungen, zu den Ersten gehören, die gegen das Coronavirus geimpft werden, sobald ein Impfstoff auf dem Markt ist. Bisher ist von Behördenseite vorgesehen, dass lediglich die Bewohner aus dem stationären Pflegebereich durch mobile Teams der Gesundheitsämter direkt in den Einrichtungen geimpft werden. Alle anderen Bewohner und die Mitarbeiter sollen die Immunisierung in einem Impfzentrum vornehmen lassen.

Zum Seitenanfang